Roman Claus

30 $ WASCHBOX

FÜR DIE FAVELAS IN MEDELLIN

— PROJEKTNAME

30 $ Waschbox


— ROLLE

Ideenfindung, Entwurfsphase, CAD

Visualisierung, Modellbau


— TEAM

Tim Baruth, Thorben Heuer

Roman Claus


In den Favelas von Medellin, sind viele Bewohner von einer gesicherten Stromversorgung oder dem Besitz einer Waschmaschine ausgeschlossen. Hier setzt das Konzept, mit einfachen Mitteln ohne Strom zu waschen, an. In Zusammenarbeit mit der Partnerhochschule UPB in Medellín wurde eine Waschbox entwickelt, welche sich der Schwerkraft zunutze macht.

Medellin Kolumbien

Stromlose Waschmaschine für die Favelas in Medellin.

Anwendung

Die Box wird mit elastischen Bändern, an beispielsweise einem Baum, befestigt und durch Druck in Bewegung gebracht. Durch den Einsatz eigener Kraft wird die Wäsche im Inneren in Bewegung versetzt und somit gewaschen.

Aufhängung

Die elastischen Bänder übernehmen den Großteil des Gewichtes und sorgen so für eine einfache Handhabung. An dem Behälter befinden sich seitlich zwei Halterungen, an denen die Bänder befestigt werden.

Schraubverschluss

Um die Waschbox zu öffnen, wurde ein Schraubverschluss konstruiert. Der Deckel lässt sich somit auf einfachste Weise öffnen und schließen.

Farbgebung

Das Blau in der Flagge Kolumbiens symbolisiert laut einer Erklärung die Gleichheit aller Völker und sozialer Schichten vor Gott und dem Gesetz. In einer anderen Erklärung steht das Blau für das Wasser.


Für den Deckel wurde aus diesem Grund die Farbe Blau ausgewählt, um diese beiden zutreffenden Punkte zu symbolisieren.

ENTWURFS- und TESTPHASE

Mind-Map

Ideensammlung

Formfindung

Durch Hand- und CAD-Skizzen wurde die finale Form ausgearbeitet.

Finale Form

Ausarbeitung der finalen Form.

Modellbau

Das Modell wurde im 3D-Druck hergestellt und wurde im Nachhinein, durch schleifen und lackieren, optimiert.

Mind-Map

Ideensammlung